Mehr zum Forum

Mehr zur Hypnose

Hypnosetherapie

Datenschutz

Autor Thema: Lärm überschlafen mittels Selbsthypnose?  (Gelesen 8520 mal)

Offline Sun

  • Beiträge: 5
Lärm überschlafen mittels Selbsthypnose?
« am: 19. Jun 2016, 22:11 Uhr »
hallo,

habe den Beitrag von Lutz zur Selbsthypnose gelesen, fand es sehr informativ und interessant. Ich will mich auch an sowas wagen. Hätte ich genug Pinkepinke würde ich vermutlich zu einem echten Hypnotiseur gehen.

Also, ich leide furchtbar unter Lärm meiner Nachbarn. Jegliches Reden, bitten und Co haben nichts gebracht. Bevor ich meine geliebte Wohnung aber für immer verlasse will ich noch dieser Möglichkeit eine Chance geben. Ich habe bereits eine Gesprächstherapie (ca. 1 Jahr) hinter mir.

Undzwar geht es um ein sehr lautes Bumm Bumm Bumm, 2x oder 3x daß mich jeden Morgen aufweckt. Natürlich wäre es leichter wenn der Mensch der hinter diesem Geräusch steckt es einfach sein lässt. Aber niemand gibt heutzutage etwas zu..

WEnn ich schlafen gehe, kommt man ja in so einen Trancezustand. Da rede ich dann zu mir innerlich, ich stelle mir vor wie in aller Herrgottsfrühe dieses sehr unangenehme Geräusch das durch Mark und Bein geht auftritt. Ich stelle mir vor ich liege so im Bett wie grad eben, und bin ganz ruhig und gelassen. Das Geräusch und alle anderen Rumpler die sich stundenlang dahinziehen!! berühren mich nicht, ärgern mich nicht, lassen mich total kalt.

aber man kann doch nicht einfach "Abstellen" aufzuwachen, wenn etwas derart laut ist daß ich es trotz Ohropax höre. Das Aufwachen ist ja irgendwie natürlich. Ich will aber nicht mehr aufwachen müssen, mich totärgern, stundenlang wach bleiben weil es rund geht um 5 uhr bis ca. 13 Uhr.

Dann denke ich wiederum, es gibt Gurus, die ihren Geist so bezwingen, daß z.b. ihr Arm steif wie ein Stock nach oben ragt und tot ist. Also der Guru hat diese Position so lange gehalten, bis der Arm so abgestorben ist. Sah man im Tv und war kein Fake. Es ist also möglich, vieles zu schaffen.

kann ich das schaffen? es geht mir so nahe..das ganze geht seit 2 Jahren und mein Leben bekomme ich nicht mehr in den Griff deswegen. Ich habe meinen Job verloren bin in einer Depression usw.

Kann ich denn meine Wut bändigen? kann ich einfach weiterschlafen?alles in mir widerstrebt einfach seinen Lebensstil annehmen zu müssen! Alles in mir in meinem Bauch schreit einfach Nein, so nicht! kann ich mich denn umpolen? ich finde es einfach nicht OK Dass man seine Mitmenschen so stört, ich KANN es einfach nicht akzeptieren.

 so..während ich also diese Suggestionen in mich reinrufe, schlafe ich irgendwann ein. Eine Ausleitung der Trance findet also nicht statt. Geht das denn in Ordnung?


p.s. jeder Strassenlärm, Baulärm lässt mich kalt. Hämmern, Musik, laute Gespräche der Nachbarn lassen mich auch kalt.
verzweifelte müde Grüße

Offline Lutz

  • Admin
  • Beiträge: 3.014
  • Geschlecht: Männlich
Re: Lärm überschlafen mittels Selbsthypnose?
« Antwort #1 am: 19. Jun 2016, 23:59 Uhr »
Hallo Sun,

grüß dich hier!

Ich denke, dass in dem von dir geschilderten Fall eine (Selbst-) Hypnose wenig Aussicht auf Erfolg hätte. Und wenn du zu mir kämst, um dich in meiner Praxis von mir in dieser Angelegenheit wie von dir beschrieben hypnotisieren zu lassen, würde ich eine Hypnose auch ablehnen. Den Grund hast du selbst beschrieben:

Zitat
alles in mir widerstrebt einfach seinen Lebensstil annehmen zu müssen! Alles in mir in meinem Bauch schreit einfach Nein, so nicht! kann ich mich denn umpolen? ich finde es einfach nicht OK Dass man seine Mitmenschen so stört, ich KANN es einfach nicht akzeptieren.

Hypnose kann dann gut funktionieren, wenn sie der Verbesserung der eigenen Lebenssituation dient - aber nicht, um sich zum Vollhorst zu machen, der alles mit sich machen lässt. Wie du nachvollziehbar schreibst, sträubt sich alles in dir, diese "Tyrannei" auszuhalten - und diese verständliche Haltung wird sich dann auch mit Hypnose nicht ändern lassen.

Da sind dann "konventionelle" Wege wie das Einschalten von Hausverwaltung oder auch notfalls Polizei wohl sinnvoller.

Lieben Gruß
Lutz

Offline Sun

  • Beiträge: 5
Re: Lärm überschlafen mittels Selbsthypnose?
« Antwort #2 am: 20. Jun 2016, 22:23 Uhr »
Ach Lutz, danke! Lärmempfinden ist ja subjektiv. Und ab 5/6 Uhr findet er es einfach ok, während ich es eben nicht in Ordnung finde. Auch außerhalb der Ruhezeiten finde ich derartiges Benehmen unakzeptabel. Ich leide jeden Tag Höllenqualen, ich befinde mich im Limbus.

Es gibt aber auch Menschen, denen derartiges Gerummse nicht auf den Geist geht. Also dachte ich ICH könnte mich ja ändern in meiner Wahrnehmung? Ich muß doch nicht so leiden, vielleicht kann ich mich abhärten? ginge auch das nicht? Die Welt um uns wird ja immer hektischer und lauter.

Man kann doch seinen Geist bezwingen. Also wo siehst du den Fehler, daß es so nicht funktionieren kann?

danke

Offline Lutz

  • Admin
  • Beiträge: 3.014
  • Geschlecht: Männlich
Re: Lärm überschlafen mittels Selbsthypnose?
« Antwort #3 am: 22. Jun 2016, 17:19 Uhr »
Hallo Sun,

die Bewertung von Lärm und Geräuschen generell als auch eine etwaige Reaktion darauf sind stets eine subjektive Angelegenheit. Eine junge Mutter, die seit Jahren in der Einflugschneise eines Flughafens wohnt, wird vermutlich weiterschlafen, wenn nachts ein Jumbo-Jet laut übers Haus donnert, aber aufwachen, wenn ihr Neugeborenes leise verdächtig wimmert. Hintergrund ist eben, dass sie (vor allem auch auf unbewusster Ebene) das laute Geräusch gewohnt ist und ihm inzwischen keine besondere Bedeutung mehr beimisst, während sie vom Wimmern alarmiert ist und eben aufwacht um nachzusehen, was da los ist.

Von daher könnte man erstmal durchaus an Hypnose denken, um auf unbewusster Ebene eine Änderung so einer Bewertung herbeizuführen. Aber wie ich schon schrieb - Hypnose ist dann erfolgversprechend, wenn sie "unterm Strich" einen konstruktiven Wert hat in dem Sinne, eine Verbesserung der Lebenssituation herbeizuführen.

Schmerzen z.B. sind doof und stellen erstmal keine Verbesserung einer Lebenssituation dar. Wenn die aber bei einer zahnärztlichen Behandlung auftreten, die unterm Strich einer Verbesserung meiner Gesundheit und damit einem höheren, guten Ziel für mich dienen, kann man das Schmerzempfinden hypnotisch beeinflussen; schließlich will ich diese Schmerzen ja - notgedrungen - in Kauf nehmen in dem Wissen, dass mir die Behandlung letztlich nützt und gut für mich ist.

Wenn mir aber mein Nachbar jeden Morgen eine schallende Ohrfeige gibt, kann doch nicht die Lösung sein, dass ich mit Hypnose versuche, mein Schmerzempfinden abzustellen! Die Ohrfeigerei demütigt und ärgert mich usw. und hat nichts, aber auch gar nichts übergeordnet Gutes an sich. Daher wäre hier auch meiner Menung nach Hypnose aussichtslos.

Und - ich wiederhole mich: Wenn alles in deinem Bauch schreit: "Nein, so nicht!", wird Hypnose kaum aus deinem Bauch machen können: "Ja, bitte mehr davon!" ;)

Wenn man neben deiner Wohnung z.B. eine "wertfreie" Autobahn bauen würde, sähe ich eine Erfolgschance, dich "lärmunempfindlicher" zu machen - aber nicht, wenn die Lärmquelle so stark emotional belastet ist und du dich zutiefst zu Unrecht behandelt siehst...

Lieben Gruß
Lutz

Offline Sun

  • Beiträge: 5
Re: Lärm überschlafen mittels Selbsthypnose?
« Antwort #4 am: 22. Jun 2016, 22:21 Uhr »
Danke Lutz,

also es sollte dann einen Nutzen haben. Wie also beim Zahnarzt. Ich muss durch die Schmerzen, dann habe ich wieder gesunde Zähne. Könnte ich das dann so formulieren: Ich will (seinem) Lärm gegenüber abstumpfen, damit ich in Frieden weiterhin in meiner Wohnung Leben kann. Ich will ja nicht ausziehen.

Eigentlich dachte ich könnte man jegliches Empfinden durch Hypnose umpolen. Zumindestens könnte ich doch toleranter sein, daß ich ja alleine nicht mehr schaffe.   Vielleicht darf ich mich ja gar nicht so aufregen, weil der Lärm ja von ihm als normale Geräusche empfunden wird. Vielleicht bin ich ja übersensibel.

Also ich finde es schon eine Stärke an seinen Schwächen arbeiten zu wollen. Da wollte ich den Ansatz setzen, auch wenn mein Bauch schreit. Er darf nicht schreien, ich kann nicht einfach so ausziehen. Was passiert dann in der nächsten Wohnung? soll ich wieder wegen einem Heini ausziehen? weglaufen gilt nicht.

Welche Therapie würdest du mir dann vorschlagen Lutz? Ruhiger, gelassener werden durch Hypnose wäre ja auch toll. Momentan bin ich eine wildgewordene Furie, so voller Wut, Frust, Hass und Verzweiflung.

ich glaube aus dieser misslichen Lage rettet mich nur der Strick.

Offline Lutz

  • Admin
  • Beiträge: 3.014
  • Geschlecht: Männlich
Re: Lärm überschlafen mittels Selbsthypnose?
« Antwort #5 am: 22. Jun 2016, 23:39 Uhr »
Hallo Sun,

meine Bedenken habe ich nun mehrfach formuliert, das lass' ich jetzt mal, sonst wird das langweilig. :)
Tun wir also mal so, als wäre es kein Ding, dass du dir bei deinem Thema mit Selbsthypnose usw. helfen könntest.

Die schlechteste Variante wäre wohl, es mit platten, direkten Suggestionen zu versuchen in der Art von "Ich höre den Lärm nicht mehr" oder "Ich schlafe trotz des Lärms weiter" oder "Ich finde den Lärm toll" usw.

Besser wäre es, für dich eine Geschichte um die einzelnen Aspekte drumherum zu konstruieren, die dann "schlüssig und logisch" in eine bestimmte Suggestion mündet.

Fangen wir mal mit der Person des Nachbarn an. Du könntest dir ausmalen, dass dieser also an minderer Intelligenz leidet, denn er ist offensichtlich nicht fähig, sein Verhalten sozial zu gestalten, und wahrscheinlich kapiert er gar nicht, welche Folgen sein Tun für andere hat. Was macht man mit so einem armen Doofen? Nach Australien verschiffen? Geht nicht. In eine betreute Wohngemeinschaft für doofe Lärmmacher schicken? Gibt's nicht. Also: sich darauf besinnen, dass eine souveräne Nachbarschaft in unserem sozialen Staat solche individuellen Ausreißer schon irgendwie erträgt und mit durchfüttert, daraus resultierende Suggestion für dich: "Ich bleibe souverän und tue damit ein gutes Werk." Und als Folge davon kannst du dich natürlich so richtig gut als Mensch fühlen.

Und ebenso eine Geschichte könntest du um die Geräusche selbst spinnen, was könnte denn die Ursache der Geräusche sein? "Bumm bumm bumm" kann ja viel bedeuten. Haut er immer mit dem Kopf gegen die Wand und freut sich, wenn der Schmerz nachlässt? Dann sei nachsichtig und freu dich mit ihm, wenn er sonst nichts hat, was ihm Spaß im Leben bereitet. Macht er nachts Hanteltraining, ist aber zu dämlich, die Hantel festzuhalten, so dass sie ihm ständig aus der Hand kullert? Sei gnädig angesichts seiner Versuche. Mögliche Suggestion: "Ich habe Mitleid."

Auch könntest du die Folgen der Geräusche selbst neu bewerten ("reframen", wie es neudeutsch heißt). Mal angenommen, du wolltest bis 7 Uhr schlafen und um 5 Uhr beginnt "Bumm bumm bumm". Anstatt dich nun zu ärgern, könntest du daran denken, dass du jetzt noch 2 Stunden im Bett bleiben kannst, bis du rausmusst - das ist doch klasse! Mögliche Suggestion: "Ich bin ein ganz besonderer Mensch, denn ich habe eine Uhr in der Nachbarwohnung, die sonst keiner hat."

Die Folge der Summe solcher Suggestionen könnte dann sein, dass du tatsächlich ruhiger und gelassener wirst, ohne dir stumpf Ruhe und Gelassenheit suggerieren zu müssen. Prinzip erkannt?

Diese Beispiele sollen übrigens tatsächlich nur Beispiele sein, es ist besser, wenn du dir ganz eigene Geschichten und Suggestionen ausdenkst, die für dich irgendwie stimmig sind und geeignet sind, aus deiner Wut irgendwie "Nachsicht" zu machen.

Und falls du noch andere Nachbarn hast - die schaffen es ja vielleicht auch, damit "irgendwie" umzugehen - also sollte es dir doch auch möglich sein. ;)

Lieben Gruß
Lutz

Offline Susanne

  • Dipl.-Psych.
  • HypnoSequenz
  • Beiträge: 596
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Lärm überschlafen mittels Selbsthypnose?
« Antwort #6 am: 23. Jun 2016, 13:42 Uhr »
Mal ganz pragmatisch...

Als leidgeplagte Ehefrau eines Mannes, der in einer Dezibelstärke schnarcht, die ihresgleichen sucht... 
ich hab mir maßgefertigte Ohrstöpsel anfertigen lassen...

... und kann wieder schlafen. 8)

"Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man etwas Schönes bauen."
(Goethe)

Offline Sun

  • Beiträge: 5
Re: Lärm überschlafen mittels Selbsthypnose?
« Antwort #7 am: 28. Jun 2016, 18:26 Uhr »
@Susanne danke, aber ich benutze schon 2 Ohropax/Ohr + Gehörschutzkapsel.
@Lutz vielen Dank für Deine Zeit und Mühe. Du bist prima, einfach cool! Ich werde es mir noch mehrmals durchlesen.

die Methode scheint zu sein, Verharmlosung. Also das ganze bringt ja für mich sehr viel Schrecken und Übermacht mit. Daher werde ich es so versuchen wie du es beschreibst. Jedoch frage ich mich, wenn z.b. jemand bohrt oder hämmert lässt mich das total kalt. Sogar ein Presslufthammer. Dieses ruhige neutrale Gefühl möchte ich auf die störenden Geräusche übertragen. Denn auch die sind ja eigentlich nur Schallwellen. Wenn ein Auto vorbeifährt, reagiert mein Unterbewußtsein ja auch nicht.

Ich muß mich wohl auf die Geräusche des Nachbarn eingestellt haben, das ganze muß doch auch im Unkehrschluss, neutralisiert werden können?
Verstehst Du was ich meine?

danke, lG

Offline Lutz

  • Admin
  • Beiträge: 3.014
  • Geschlecht: Männlich
Re: Lärm überschlafen mittels Selbsthypnose?
« Antwort #8 am: 01. Jul 2016, 00:22 Uhr »
Hallo Sun,

Zitat
Ich muß mich wohl auf die Geräusche des Nachbarn eingestellt haben, das ganze muß doch auch im Unkehrschluss, neutralisiert werden können?
Verstehst Du was ich meine?

Ich denke schon, dass ich verstehe, was du meinst; und was du schreibst, zeigt mir, dass auch du verstehst, was ich meine. ;)

Es geht darum, die Geräusche des Nachbarn anders zu bewerten; wenn du den Nachbarn nicht mehr als "Aggressor" ansiehst, sondern als "arme Wurst", wirst du auch automatisch die Geräusche anders einordnen. ;)

Lieben Gruß
Lutz

Offline Sun

  • Beiträge: 5
Re: Lärm überschlafen mittels Selbsthypnose?
« Antwort #9 am: 04. Jul 2016, 11:37 Uhr »
hallo Lutz, ich möchte mich nochmals für deine Hilfe bedanken und werde versuchen alles umzusetzen. Kann man hier vllt. spenden oder so, ich möchte mich erkenntlich zeigen, auch wenn es nicht viel sein wird, da ich ja meinen Job auch noch verloren habe.

liebe Grüße

Offline Lutz

  • Admin
  • Beiträge: 3.014
  • Geschlecht: Männlich
Re: Lärm überschlafen mittels Selbsthypnose?
« Antwort #10 am: 04. Jul 2016, 13:02 Uhr »
Hallo Sun,

das ist sehr nett von dir, aber das braucht es wirklich nicht!
Jede Meinungsäußerung hier geschieht "gratis" oder "ehrenamtlich" und vor allen Dingen - gerne.
Also - viel Erfolg! :)

Lieben Gruß
Lutz

 

Impressum

Diese Seiten werden zur Verfügung gestellt von
Lutz Wolters | HYPNOSE-BERGHEIM * Carl-Bosch-Str. 21 * 50126 Bergheim
Email: Lutz [at] hypnose-service.de * Tel.: 02271/992403
www.hypnose-bergheim.de