Mehr zum Forum

Mehr zur Hypnose

Hypnosetherapie

Autor Thema: "Wegnicken" der Klienten  (Gelesen 40048 mal)

Mike1976

  • Gast
"Wegnicken" der Klienten
« am: 01. Jun 2007, 06:43 Uhr »
Hallo Leutz.

Mir haben jetzt schon mehrere Klienten berichtet, dass sie irgendwann während meiner Hypnose an den Punkt kommen, wo sie das Gefühl haben, fast wegzunicken. Aber irgendwas hält sie dann doch wach.

Kennt ihr ähnliche Berichte ?



Offline Lutz

  • Admin
  • Beiträge: 2.996
  • Geschlecht: Männlich
Re: "Wegnicken" der Klienten
« Antwort #1 am: 01. Jun 2007, 15:49 Uhr »
Hallo Mike,

ich kenne das von tiefen Selbsthypnosen. Wenn ich mir ausdrücklich die Suggestion gebe "nicht einzuschlafen", dümpel ich manchmal in so einem Zustand von "Ich kann noch klar denken, aber nur ein bisschen weiter, und ich wäre weg."

Lieben Gruß
Lutz

Offline MindCore

  • HypnoSequenz
  • Beiträge: 1.131
  • Geschlecht: Männlich
Re: "Wegnicken" der Klienten
« Antwort #2 am: 01. Jun 2007, 16:00 Uhr »
Moinsen,
ich hatte auch mal eine Klientin die kurz davon war "wegzuknicken", aber aus irgendeinem Grund ging es doch nicht. Vielleicht tat sie dies und nicht die "Kontrolle" zu verlieren?  ::)

Gruß Eddie

Offline stebuen

  • HypnoSequenz
  • Beiträge: 19
  • Geschlecht: Männlich
Re: "Wegnicken" der Klienten
« Antwort #3 am: 02. Jun 2007, 19:08 Uhr »
Hallo zusammen,
das passt ja gut. Wollte die Tage genau zu diesem Thema eine Frage stellen.

Mir ist es jetzt schon ein paar mal passiert das die Klienten tatsächlich weggeschlafen sind. Ich bin mir ziemlich sicher , dass ich jeweils einen Rapportverlust hatte. Ich bekam nach Ausleitung der Hypnose auch tlw. die Klienten auch kaum noch wach.

Hattet ihr ähnliche Erfahrungen? wie kann ich sicherstellen ob ich noch einen Rapport habe? und wie geht ihr vor, wenn ihr merkt dass die klienten weggeschlafen sind oder gerade dabei sind?

Ich wäre für Anregungen dankbar.

LG

Stefan

Offline MindCore

  • HypnoSequenz
  • Beiträge: 1.131
  • Geschlecht: Männlich
Re: "Wegnicken" der Klienten
« Antwort #4 am: 02. Jun 2007, 19:21 Uhr »
Moinsen Stefan,
Zitat
Ich bin mir ziemlich sicher , dass ich jeweils einen Rapportverlust hatte.
Wie kannst du dir so sicher sein?

Zitat
wie kann ich sicherstellen ob ich noch einen Rapport habe?
Wenn dieser z.B. noch auf Ideomotorische Zeichen reagiert. Oder gibt es auch Erfahrungen, dass Klienten im Schlaf Ideodynamisch antworten?

Zitat
und wie geht ihr vor, wenn ihr merkt dass die klienten weggeschlafen sind oder gerade dabei sind?
Ich lasse meine Klienten im Grunde in Ruhe weiter pennen.  :)
Und Nein, @ Lu o. Ba, ich verrechne dies nicht noch zusätzlich mit meinen Klienten ab.  ;D

Gruß Eddie

Offline Lutz

  • Admin
  • Beiträge: 2.996
  • Geschlecht: Männlich
Re: "Wegnicken" der Klienten
« Antwort #5 am: 02. Jun 2007, 20:42 Uhr »
Hallo ihr,

bei Fremdhypnosen arbeite ich nur selten mit ganz tiefen Trancen, daher sind meine diesbezüglichen Erfahrungen begrenzt. Als ich mal dachte: "Shit - da ist wohl jemand eingeschlafen...", z.B. weil sich da ansatzweises Schnarchen zeigte, hatte ich meinen Stiefel aber ganz optimistisch durchgezogen und einfach weiter so getan, als sei es doch "nur" Trance - und das hat sich inzwischen auch bewährt. Die Leute kamen bisher immer "artig" wieder aus der Trance.

Allerdings gewähre ich ihnen dann auch viel Zeit, wieder "zu sich zu kommen", ich formuliere dann z.B.: "Und bei 'drei' kannst du in der für dich richtigen Geschwindigkeit wieder ganz ins Hier und Jetzt kommen", d.h., ich biete einen Vorgang an, der bei drei beginnen kann, und sage nicht etwa "Und bei 'drei' bist du hellwach!"

Mein "Spitzenreiter" (bei tiefen Trancen) braucht regelmäßig um die 10 Minuten, um wieder ganz da zu sein und sich frei bewegen zu können. Warum nicht, soviel Zeit muss sein.  ;D

Zitat
Ich bekam nach Ausleitung der Hypnose auch tlw. die Klienten auch kaum noch wach.

Das wäre über meine eigenen Erfahrungen hinaus ein weiteres Indiz dafür, dass sie eben nicht geschlafen haben, sonst wäre eine Ausleitung ja gar nicht möglich.
Und andersrum: wenn jemand wirklich z.B. 30 Min. geschlafen hätte, ist es doch in der Regel kein Problem, ihn mal eben zu wecken. Wenn aber jemand nur sehr schwer "wach" wird, ist dies wohl eher ein weiteres Zeichen dafür, dass es eben kein "normaler Schlaf" war.

Ergänzend zu Eddies Anmerkung mit den ideomotorischen Bewegungen: wenn sich Augenbewegungen zeigen, ist dies ein deutliches Indiz dafür, dass visualisiert und nicht geschlafen wird, denn in den ersten Schlafphasen bewegen sich die Augen (praktisch) nicht!

Meine Anregung daher: weiter davon ausgehen, dass es eine Trance und kein Schlaf ist, und evtl. mehr Zeit bei (und nach!) der Ausleitung lassen. Und/oder zukünftig Trancen nicht mehr so tief machen, denn "tiefer = besser" stimmt nicht.

Zitat
Und Nein, @ Lu o. Ba, ich verrechne dies nicht noch zusätzlich mit meinen Klienten ab.  ;D

Wibo! (=Witzbold)  :D Warte ab, bis du die Rechnung für deine letzte (stundenlange) Behandlung hier kriegst!  :baeh:

Lieben Gruß
Lutz

Offline MindCore

  • HypnoSequenz
  • Beiträge: 1.131
  • Geschlecht: Männlich
Re: "Wegnicken" der Klienten
« Antwort #6 am: 02. Jun 2007, 20:46 Uhr »
Moinsen,
Zitat
Wibo! (=Witzbold)  Cheesy Warte ab, bis du die Rechnung für deine letzte (stundenlange) Behandlung hier kriegst!
Warte nur bis wir uns am Freitag sehen.  ;D

Gruß Eddie

Barbara

  • Gast
Re: "Wegnicken" der Klienten
« Antwort #7 am: 02. Jun 2007, 21:42 Uhr »
Zitat
Und Nein, @ Lu o. Ba, ich verrechne dies nicht noch zusätzlich mit meinen Klienten ab.  ;D

Wibo! (=Witzbold)  :D Warte ab, bis du die Rechnung für deine letzte (stundenlange) Behandlung hier kriegst!  :baeh:

Du hast Eddie behandelt? Diesmal aber ohne Erfolg, gelle.  ;D

 :mnh:

Offline MindCore

  • HypnoSequenz
  • Beiträge: 1.131
  • Geschlecht: Männlich
Re: "Wegnicken" der Klienten
« Antwort #8 am: 03. Jun 2007, 00:55 Uhr »
Moinsen,
Zitat
Du hast Eddie behandelt? Diesmal aber ohne Erfolg, gelle.
:WFA: ;D

Gruß Eddie

Barbara

  • Gast
Re: "Wegnicken" der Klienten
« Antwort #9 am: 03. Jun 2007, 01:06 Uhr »
:WFA: ;D

Ich lauf doch nicht mehr frei rum, bin fest an der Kette.  :rofl: :mnh:
Außerdem hab ich gerade erfahren, welche "Behandlung" Lutz meinte. Davon gibt es sogar ein paar Fotos. ;)

Lieben Gruß
Barbara

Offline MindCore

  • HypnoSequenz
  • Beiträge: 1.131
  • Geschlecht: Männlich
Re: "Wegnicken" der Klienten
« Antwort #10 am: 03. Jun 2007, 01:09 Uhr »
Moinsen,
Zitat
Ich lauf doch nicht mehr frei rum, bin fest an der Kette.
Und das glaube ich dir auf Wort!  :mnh:

Gruß Eddie

Offline stebuen

  • HypnoSequenz
  • Beiträge: 19
  • Geschlecht: Männlich
Re: "Wegnicken" der Klienten
« Antwort #11 am: 03. Jun 2007, 08:41 Uhr »
Hallo Eddie,
meine Klienten reagierten nicht auf Fraktionierungsbefehle und oder Lefitationshinweise. Sie Atmeten tief und fest tlw. schnarchend. Wenn ich dann das Unterbewusstsein bitte, mir z.B. mit dem Finger ein Zeichen zu geben ob es mich versteht, keine Reaktion.

Ok. Ich lasse meine Klienten dann auch selbständig aufwachen, wenn Sie nach der geplanten Ausleitung die Augen nicht öffnen. Zehn MInuten wartete ich nie, da hast Du recht. Könnte ihnen ja einfach mehr Zeit geben.

Ich führte die Hypnose sonst auch durch als ob ich den vollen Rapport hätte. Die Klienten hatten tlw. eine volle Hypnoseamnesie.

LG

Stefan

Offline Sunny

  • HypnoSequenz
  • Beiträge: 166
  • Geschlecht: Männlich
Re: "Wegnicken" der Klienten
« Antwort #12 am: 03. Jun 2007, 13:44 Uhr »
meine Klienten reagierten nicht auf Fraktionierungsbefehle und oder Lefitationshinweise. Sie Atmeten tief und fest tlw. schnarchend. Wenn ich dann das Unterbewusstsein bitte, mir z.B. mit dem Finger ein Zeichen zu geben ob es mich versteht, keine Reaktion.

"Ich freue mich, dass du deine Trance genießt ... Und wenn du möchtest, kannst du so lange in Trance bleiben wie du möchtest ... aber du musst wissen ... mein Stundensatz beträgt 1xx € die Stunde ... und die Zeit läuft ... Nun werde ich auf X zählen ... (Ausleitung) ..."  ;D

oder

"Ich freue mich, dass du deine Trance genießt ... aber wenn du jetzt nicht aufwachst, werde ich dich nicht wieder so tief in Trance bringen ..."  >:D

oder weitere Vertiefungssuggestionen geben und dann sagen, dass er genug geschlafen hätte ...


Sunny

Mike1976

  • Gast
Re: "Wegnicken" der Klienten
« Antwort #13 am: 04. Jun 2007, 17:19 Uhr »
@stebuen: Was mich auch manchmal irritiert, ist, dass Klienten in der Tat anfangen zu atmen, als würden sie schlafen. Tun sie aber nicht...


Sandy

  • Gast
Re: "Wegnicken" der Klienten
« Antwort #14 am: 04. Jun 2007, 20:01 Uhr »
... und es kann besonders irritierend sein, wenn sie anfangen zu schnarchen.  ;D Aber sie schlafen nicht, sie sind in Trance.

 

Impressum

Diese Seiten werden zur Verfügung gestellt von
Lutz Wolters | HYPNOSE-BERGHEIM * Carl-Bosch-Str. 21 * 50126 Bergheim
Email: Lutz [at] hypnose-service.de * Tel.: 02271/992403
www.hypnose-bergheim.de