Mehr zum Forum

Mehr zur Hypnose

Hypnosetherapie

Datenschutz

Autor Thema: Sexualtherapie mittels Hypnose  (Gelesen 2417 mal)

Offline Elfleda

  • Beiträge: 3
Sexualtherapie mittels Hypnose
« am: 05. Feb 2023, 19:09 Uhr »
Hallo liebe Forumsgemeinde!

Ich habe mich gefragt, ob es denn möglich ist, Probleme im Bereich der Sexualität mittels Hypnose in den Griff zu bekommen.
Ich leide unter dem Umstand, dass meine Genitalien leider oft nicht das nötige sensorische Feedback erzeugen, um einen Orgasmus zu bekommen, auch die Durchblutung scheint nicht ausreichend zu sein, ich muss mich auf eine sehr unschöne Art und Weise anstrengen um zum Höhepunkt zu kommen.
In meiner Vorstellung sind die Gefühle immer sehr intensiv und in gewisser Weise kann ich diese Gefühle auch in meinen Körper hineinprojezieren, doch sobald ich mich, oder mein Partner mich berührt gibt es Ernüchterung, weil die Sensation nicht da ist.
Ich gehe davon aus, dass mein Problem im Kopf verankert ist, weil ich schon einige Male innerhalb von Sekunden sehr schnell sensibel war und zum Höhepunkt kommen konnte.

Denkt Ihr sowas kann man mit Hypnose behandeln? Hat jemand schon mal Erfahrungen gemacht mit Sexual-Hypnose? Gibt es eventuell Tipps zur Selbsthilfe?

Liebe Grüße
Claudia

Offline Lutz

  • Admin
  • Beiträge: 3.017
  • Geschlecht: Männlich
Re: Sexualtherapie mittels Hypnose
« Antwort #1 am: 05. Feb 2023, 23:04 Uhr »
Hallo Elfleda,

sich "auf eine sehr unschöne Art und Weise anstrengen" zu müssen, ist natürlich nicht Sinn der Sache...
Der "Kopf" (oder bessser: unbewusste Vorgänge) ist in allen Lebensbereichen beteiligt und damit einer konstruktiven Beeinflussung auch bei Sex, Erotik, Liebe mit Hypnose zugänglich.
Wenn aber tatsächlich eine Unterdurchblutung vorliegen sollte, wäre aber natürlich auf eine medizinische Behandlung hinzuweisen. Wenn es aber "nur" am Kopf liegt, wäre Hypnose tatsächlich eine Option.

Tipps zur Selbsthilfe zu geben, sehe mich leider nicht in der Lage, denn da wäre nach meinem Dafürhalten zunächst ein sehr ausführliches Vorgespräch angezeigt, schließlich gibt es gerade beim Thema Sex pp. unterschiedlichste Erfahrungen, Erwartungen, Praktiken usw., die bei einer individuellen Hilfestellung einfließen sollten. Auch würde man sich der Frage zuwenden: "Was ist (für dich) der Unterschied, der den Unterschied macht?", denn mnachmal scheint's ja zu klappen.

Lieben Gruß
Lutz

Offline Elfleda

  • Beiträge: 3
Re: Sexualtherapie mittels Hypnose
« Antwort #2 am: 06. Feb 2023, 17:24 Uhr »
Es liegt tatsächlich "nur" am Kopf, sonst ist mein Körper ganz normal in der Lage für ausreichend Durchblutung zu sorgen.
Ich versuche den Unterschied herauszuarbeiten und habe schon eine Idee woran es liegen könnte.
Es ist so als ob ich bei Sex oder Selbstbefriedigung nicht vollständig anwesend wäre. Nach dem letzten Mal Sex hab ich alles was wir so getan haben noch einmal revue passieren lassen, was mich gleich total in Stimmung versetzt hat, während dem Geschlechtsverkehr hatte ich das Gefühl wie in Watte gepackt zu sein, bzw nicht zu 100% in meinem Körper.

Als Beispiel wo ich sofort Zugang zu meiner sexuellen Stimulierbarkeit hatte, fällt mir eine Situation ein, in der ich eine erotische Geschichte gelesen habe. Die Geschichte hat mich so stimuliert, dass nicht mal Berührung von außen nötig war.

Ich kann es mir nur so erklären, dass in dem Fall mein Kopf voll bei der Sache war, weil zum Lesen ja der Kopf gebraucht wird. Während des Geschlechtsverkehrs oder Selbstbefriedigung driftet mein Verstand ab (oft zu Hausarbeit, Einkauf, etc..) und was bleibt, ist die manuelle Stimulation, die aber dann zu nichts führt.

Ich leide schon sehr unter der Sache und möchte unbedingt etwas dagegen unternehmen.

Liebe Grüße

Offline Lutz

  • Admin
  • Beiträge: 3.017
  • Geschlecht: Männlich
Re: Sexualtherapie mittels Hypnose
« Antwort #3 am: 07. Feb 2023, 21:20 Uhr »
Damit hast du doch schon für dich etwas ganz Wesentliches herausgearbeitet: Wenn du mental bei der Sache bist, klappt's gut.
Wenn du "bei der Sache bist", aber mental woanders, klappt's nicht so gut.

[Am Rande: Bis dahin halte ich das übrigens für weitgehend normal mit einer gewissen Allgemeingültigkeit.]

Es geht bei dir also "nur" darum, dir auch zu gönnen, mental bei der Sache zu sein und - symbolisch gesprochen - während dieser Zeit den Einkauf mal Einkauf sein zu lassen. Das sollte eine (Hypno-) Therapie hinbekommen. Gönn' dir! ;)

Offline Elfleda

  • Beiträge: 3
Re: Sexualtherapie mittels Hypnose
« Antwort #4 am: 11. Feb 2023, 00:42 Uhr »
Nun, nachdem ich kaum jemanden kenne, der sich mit dem Höhepunkt so schwer tut wie ich, geh ich mal davon aus, dass es nicht ganz der Norm entspricht 🤔🙈

Wo finde ich denn jemanden der auf sowas spezialisiert ist und sich meiner annehmen würde?
Liebe Grüße

Offline Lutz

  • Admin
  • Beiträge: 3.017
  • Geschlecht: Männlich
Re: Sexualtherapie mittels Hypnose
« Antwort #5 am: 13. Feb 2023, 00:49 Uhr »
Für 'normal' halte ich nicht, dass sich jemand generell mit dem Höhepunkt schwer tut, für normal halte ich, dass sich jemand mit der Erregung schwer tut, wenn er/sie gedanklich ganz woanders ist. ;)

Ich wüsste nicht, wer auf 'sowas' spezialisiert ist, denke aber auch, dass das für eine erfolgreiche Hilfestellung gar nicht nötig ist. Hypnose-Therapeuten findest du z.B. auf der Seite meg-hypnose.de.

Lieben Gruß
Lutz

 

Impressum

Diese Seiten werden zur Verfügung gestellt von
Lutz Wolters | HYPNOSE-BERGHEIM * Carl-Bosch-Str. 21 * 50126 Bergheim
Email: Lutz [at] hypnose-service.de * Tel.: 02271/992403
www.hypnose-bergheim.de