Aus-/Fortbildungen



18./19.11.2017
Heilschlaf-Hypnotiseur/in

02./03.07.2017
HYPNOseda-Seminar


Mehr zum Forum

Mehr zur Hypnose

Hypnosetherapie

Autor Thema: 'Gehirnwellenmusik'  (Gelesen 48279 mal)

Offline Lutz

  • Admin
  • Beiträge: 2.996
  • Geschlecht: Männlich
'Gehirnwellenmusik'
« am: 26. Apr 2006, 23:58 Uhr »
Einige von euch kennen diese Musik ja schon, aber vielleicht möchten andere da auch mal reinhören.  :)
Als Anlage also ein kleiner Ausschnitt (etwas über 1 Min.) einer 'Gehirnwellenmusik'.

Worum geht es dabei? Mit einem EEG-Gerät werden die Gehirnwellen einer Person abgenommen und mit entsprechender Software hinsichtlich ihrer Zusammensetzung (Delta-, Theta-, Alpha-, Lo- und HiBeta) sowie des Verhältnisses einzelner Wellenbereiche zueinander analysiert. Die so gewonnenen Daten werden nach bestimmten Rechenkriterien in sogenannte "MIDI-Befehle" gewandelt, die nun einen oder mehrere angeschlossene elektronische Tonerzeuger zum Klingen bringen. Am Ende kommt so eine sehr spezielle "Musik" dabei heraus.

Das 'Putzige' an dieser Geschichte lässt sich hier leider nicht darstellen: die Probanden hören ihre Musik bereits "live", während die Wellen abgenommen werden. Es tritt dabei (wohl überwiegend auf unterbewusster Ebene) eine Interaktion zwischen Gehirnaktivität und zu hörender Musik ein, die die Personen regelmäßig ohne irgendwelche Suggestionen in eine leichte, manchmal aber auch auch schon tiefere Trance führt.  :o0o:

Das zu hörende Beispiel stammt von einer 18jährigen jungen Frau mit Abnahme der Wellen im Stirnbereich (für Freaks: 1-kanalige Bezugsableitung an Fp1). Die gewonnenen Daten münden in über 20 MIDI-Parameter, die verschiedene Klänge hinsichtlich Tonhöhe, Lautstärke, Klangfarbe usw. steuern.


Lieben Gruß
Lutz

Ivonne

  • Gast
Re: 'Gehirnwellenmusik'
« Antwort #1 am: 27. Apr 2006, 07:47 Uhr »
Hey nicht schlecht, das klingt für meine Ohren, entspannend. Ist aber bestimmt nicht immer so eine ruhige Tonfolge, oder doch? Was kann man denn mit dieser Gehirnwellenmusik anfangen? Ich meine wozu wird dies produziert? Neugierig bin???

Offline MindCore

  • HypnoSequenz
  • Beiträge: 1.131
  • Geschlecht: Männlich
Re: 'Gehirnwellenmusik'
« Antwort #2 am: 27. Apr 2006, 11:52 Uhr »
Moinsen, sehr interessant Herr Lutz, um was für eine entsprechende Software handelt es sich denn?

gruß Eddie

Offline Lutz

  • Admin
  • Beiträge: 2.996
  • Geschlecht: Männlich
Re: 'Gehirnwellenmusik'
« Antwort #3 am: 27. Apr 2006, 21:12 Uhr »
@ Ivonne:

Zitat
Ist aber bestimmt nicht immer so eine ruhige Tonfolge, oder doch?

Der Grundklang ist (durch die vorgegebenen Instrumente) ähnlich, individuell gibt es da aber schon deutliche Unterschiede.

Zitat
Was kann man denn mit dieser Gehirnwellenmusik anfangen? Ich meine wozu wird dies produziert? Neugierig bin???

Abgesehen vom Spaß an der Freud ist es einfach ein interessantes Erlebnis, mit seinem Gehirn Musik zu "steuern". Darüber hinaus gibt es auch eine medizinische-therapeutische Anwendungsmöglichkeit z.B. bei der Migränebehandlung: man nimmt diese Musik zu einem Zeitpunkt auf, wenn es einem Patienten gut geht; spürt er dann einen nahenden Migräneanfall, hört er sich seine Musik an, die das Gehirn offenbar an den Zustand des Gut-Gehens "erinnert" und eine Attacke abwehrt. Die Wirksamkeit des Verfahrens gilt als belegt.

@ Eddie:

Zitat
um was für eine entsprechende Software handelt es sich denn?

Es gibt inzwischen unterschiedliche Software dafür, die ausgereifteste und universell einsetzbarste ist wohl "BioExplorer".

Lieben Gruß
Lutz

Offline MindCore

  • HypnoSequenz
  • Beiträge: 1.131
  • Geschlecht: Männlich
Re: 'Gehirnwellenmusik'
« Antwort #4 am: 27. Apr 2006, 22:21 Uhr »
Moinsen,
gibt es dieses Prog auch auf Deutsch?  ???

Gruß Eddie

Offline Lutz

  • Admin
  • Beiträge: 2.996
  • Geschlecht: Männlich
Re: 'Gehirnwellenmusik'
« Antwort #5 am: 27. Apr 2006, 23:54 Uhr »
Nee, gibt's meines Wissens nur auf Englisch. Wobei das Programm selbst nichts nützt, man braucht eben noch ein passendes EEG-Gerät, um die Daten zu gewinnen. Das Programm ist ja nur für die Umrechnung der Daten ín z.M. MIDI-Befehle zuständig.

Offline MindCore

  • HypnoSequenz
  • Beiträge: 1.131
  • Geschlecht: Männlich
Re: 'Gehirnwellenmusik'
« Antwort #6 am: 27. Apr 2006, 23:58 Uhr »
Moinsen, habe ich leider schon feststellen müssen.  >:(
Aber wichtig zu wissen, das es so tolle Spielsachen gibt.....!

Gruß Eddie

Barbara

  • Gast
Re: 'Gehirnwellenmusik'
« Antwort #7 am: 29. Apr 2006, 12:26 Uhr »
Hallo zusammen,

wie schon gesagt, meine schönste Trance erlebte ich während ich an diesen Apparat angeschlossen war.

Ich möchte auch nicht in Lutz Metier eingreifen und von technischen Details erzählen, sondern davon, was ich gefühlt habe. Ich war natürlich erst etwas aufgeregt, ist es Lutz möglich anhand der techn. Daten mehr zu lesen, als mir lieb ist? Aber darüber dachte ich nicht weiter nach, sondern entspannte mich und ließ mich von meinem Unterbewussten führen und erlebte so meine bisher schönste Trance.

Ich vergaß sehr schnell, dass ich verkabelt war und dort auf verschiedenen Monitoren unterschiedliche Kurven angezeigt wurden, ich hörte nur die Töne, die von meinen Gehirnwellen produziert wurden. Und diese Musik klang für mich wunderschön, Keith Jarrett ist nix dagegen (er möge mir verzeihen! :)).

Jede Tonfolge, die ich hörte, ließ mich mehr und mehr entspannen und zwischendurch hatte ich das Gefühl, dass ich total weg bin, hier fehlen mir auch sämtliche Erinnerungen.

Es war wie das Gleiten auf Wellen, begleitet von sanften Tönen und solch tiefen Gefühlen, dass mir ein paar mal die Tränen gelaufen sind. Ich habe gespürt, wie ich mich geöffnet habe, zugelassen habe, ganz tief in mir spürte ich Frieden und Liebe, unbeschreiblich schön ... - zwei Seelen haben sich berührt ...

Es war so ganz anders als eine „normale“ Selbsthypnose. Wesentlich intensiver! Ich hatte das Gefühl, dass mein UB mich an die Hand nimmt und mich in eine Welt führt, die nur aus Liebe, Vertrauen und Wohlfühlen besteht.

Ich hab ganz viele Bilder gesehen. - Gesichter, Situationen, Landschaften und Farben. Und alle Bilder wurden begleitet von tiefer Liebe und Vertrauen, so intensiv, dass es manchmal weh tat, süß weh tat. (keine Ahnung, ob ihr damit was anfangen könnt) Teilweise waren die Gefühle so stark, dass ich glaubte, sie nehmen mir den Atem.

Kurz gesagt: Es war einfach wunderschön!

Lieben Gruß
Barbara

Offline Aristocats

  • HypnoSequenz
  • Beiträge: 68
  • Geschlecht: Weiblich
Re: 'Gehirnwellenmusik'
« Antwort #8 am: 29. Apr 2006, 14:28 Uhr »
...klíngt gut und ausgesprochen erstrebenswert!! Wo muss ich hinkommen? Wo muss ich unterschreiben?

Mal echt! Wie und wo ist sowas möglich? Ich möchte das auch erleben! Das wäre doch ein Grund, weiter zu machen, oder?!?!

Gruß Anja

Offline Lutz

  • Admin
  • Beiträge: 2.996
  • Geschlecht: Männlich
Re: 'Gehirnwellenmusik'
« Antwort #9 am: 29. Apr 2006, 21:09 Uhr »
Zitat
Wo muss ich hinkommen? Wo muss ich unterschreiben?
;D ;D ;D

Zitat
Wie und wo ist sowas möglich?
Hatte Barbara doch schon geschrieben: "Lutz Metier"  ;)

Offline Aristocats

  • HypnoSequenz
  • Beiträge: 68
  • Geschlecht: Weiblich
Re: 'Gehirnwellenmusik'
« Antwort #10 am: 30. Apr 2006, 08:50 Uhr »
...
Zitat
Hatte Barbara doch schon geschrieben: "Lutz Metier" 

Ja, wann? Wie teuer? Wo muss ich hin???

Ich möchte das auch mal erleben...

Gruß Anja

Barbara

  • Gast
Re: 'Gehirnwellenmusik'
« Antwort #11 am: 30. Apr 2006, 11:41 Uhr »
Hallo zusammen,

um hier keinen falschen Eindruck zu erwecken, nicht jeder muß so empfinden. Mein Beitrag ist sehr euphorisch ausgefallen, aber ich habe es auch so empfunden.

Der Kommentar meiner Tochter nach ihrer Session "cool", der eines Freundes "meine bisher tiefste und intensivste Trance und der einer Freundin "sehr angenehm". Andere empfinden es vielleicht eher als unspektakulär.

 :)

Lieben Gruß
Barbara

Sandy

  • Gast
Re: 'Gehirnwellenmusik'
« Antwort #12 am: 30. Apr 2006, 13:52 Uhr »
Hi,

ich habe es auch erleben dürfen u. war sehr bewegt. Es war zu einer Zeit in meinem Leben, in der ich sehr durcheinander war, einiges sehr schwer für mich. Ich konnte schnell entspannen u. mich der Musik hingeben. Die Bilder, die mir mein UB schickte waren leider nicht sehr hilfreich. Sie waren so durcheinander, wie ich eh schon war. Und ich glaube, mir liefen die Tränen.  :)

Wenn ich die aufgezeichnete Musik jetzt noch höre, dann gleite ich sehr schnell in tiefe Trance u. kann mich vollkommen lösen. Das UB sendet mir dann Bilder und Gedanken, die mir helfen oder mich trösten. Je nach dem, wie ich es brauche. Es zeigt jedenfalls immer das auf, was aktuell wichtig ist. Ich liebe diese Musik für die SH. Obwohl es irgendwie keine SH ist. Es passiert ganz von alleine und ist einfach nur schöööön.


Offline Lutz

  • Admin
  • Beiträge: 2.996
  • Geschlecht: Männlich
Re: 'Gehirnwellenmusik'
« Antwort #13 am: 30. Apr 2006, 19:23 Uhr »
Hi zusammen,

nachdem ich festgestellt hatte, dass die hier beschriebenen Phänomene auftreten können, hatte ich die Wirkung natürlich auch mal bei Personen ausprobiert, die mit Trancen oder gar Hypnose nun gar nichts am Hut haben. Auch diese gerieten in einen "merkwürdigen Zustand" (den wir halt als Trance bezeichnen würden) und äußerten sich bisher ausnahmslos sehr positiv darüber.

Das Putzigste passierte aber einem Freund von mir, dem ich so eine Aufnahme (nach vorher abgefragtem Interesse daran) zum Geburtstag geschenkt hatte. Er hörte sich seine CD später im Wohnzimmer an, in dem auch seine 4jährige Tochter spielte. Nach ein paar Minuten wollte er die CD wieder abstellen, um die Kleine  nicht zu sehr zu nerven. Aber die rebellierte und bestand darauf, die Musik bis zum Schluss zu hören.  :D

@ Anja: ich antworte dir mal per PN.  :)

Lieben Gruß
Lutz

Offline MindCore

  • HypnoSequenz
  • Beiträge: 1.131
  • Geschlecht: Männlich
Re: 'Gehirnwellenmusik'
« Antwort #14 am: 20. Jul 2006, 12:06 Uhr »
Moinsen,
auch ich war gestern am EEG Apparat und konnte erfahren wie sich mein Gehirn nun mal in ECHTZEIT anhört.
Für mich persönlich war es eine sehr angenehme und neue Erfahrung die ich erlebt habe. Das Biofeedback war mir zwar ein Begriff, jedoch konnte ich mir nichts besonderes über deren Ablauf und Inhalt vorstellen. Da bat sich mir doch die Gelegenheit  bei "Lutz" einen kleinen Blick hinter die Kulisse der Hypnotherapie zu ergattern. An dieser Stelle viele Dank Herr Wolters.  :abbitte:

Es war eine sehr interessante und aufregende Zeit. Zwar konnte ich mich nicht so entspannen wie ich es gewohnt bin, aber es war halt Trance, und das ist das wichtigste. Während ich so allmählich in Trance geriet überlies ich es meine UB mich soweit in Trance zu führen wie es für mich angenehm ist. Zwar löse sich zu beginn eine Klammer an meiner Stirn, was aber mich nichts sonderlich aus der Trance gerissen hat.  ;D

Während die Melodie meiner Gehirnwellen nun hörbar wurde, habe ich mich einfach gehen lassen. Einfach passiv sein, sich treiben lassen, so ist es gut.  :o0o:

Eine bewusst erzeugte Katalepsie führe mich in eine tiefere Trance hinein. Ab einen gewissen Moment wusste ich gar nicht mehr ob ich Beine habe oder nicht. Was in dem Moment auch völlig egal war. Während der Trance wurde ich mit inneren Bilden und Gefühlen konfrontiert, zu denen ich einen sehr persönlichen und emotionalen Bezug habe. Gewisse Momente die einen sehr hohen Stellwert in meinem Leben haben tauchten auf, und mir wurde bewusst, wie sehr sie mir doch etwas bedeuten.

An dieser Stelle  :merci:

Gruß Eddie

 

Impressum

Diese Seiten werden zur Verfügung gestellt von
Lutz Wolters | HYPNOSE-BERGHEIM * Carl-Bosch-Str. 21 * 50126 Bergheim
Email: Lutz [at] hypnose-service.de * Tel.: 02271/992403
www.hypnose-bergheim.de