Mehr zum Forum

Mehr zur Hypnose

Hypnosetherapie

Datenschutz

Autor Thema: Über Profis und Laien  (Gelesen 56855 mal)

Miraculus

  • Gast
Re: Über Profis und Laien
« Antwort #45 am: 21. Jul 2006, 07:53 Uhr »
Hallo Lutz,

ich vermute Ähnliches. Übrigens hat ein dt. Hypnotherapeut auf seiner Homepage in einem Artikel über die Bühnenhypnose offen gestanden, daß er auf die Entlohnung mancher Showhypnotiseure neidisch ist.  ;)

Dazu kommt, daß der Hypnose immer der Geruch des Magischen anhaftet. Und auch der aufgeklärteste Hypnotherapeut, der allem Übersinnlichen abgeneigt ist und das bewußt weit von sich weisen würde, ist vielleicht gerne ein Verwalter eines Mysteriums, das zu heilig und machtvoll ist, um der breiten Masse anvertraut zu werden.


Zitat Barbara:
Zitat
Und fordern kann man von den Hypnoseverbänden gar nichts, die können tun und lassen was immer sie wollen! Ob uns das nun passt oder nicht. Ob wir das als arrogant empfinden oder nicht, ändern werden wir da sicher gar nichts.  :)


Das ist natürlich richtig - zumindest juristisch haben diese Verbände das Recht auf eine extreme Doppelmoral, Heuchelei und ungerechtfertiget Diffamierung. Menschlich m.E. aber nicht.  Allerdings kann man wirklich nichts anderes machen als Kritik zu üben. Was diese Leute tun, ist letztlich deren Sache - und deren moralische Verantwortung.

Traurig ist es aber schon, wenn Verbände von Menschen, die großteile (Psycho)therapie betreibe, nicht jenes Mindestmaß an Objektivität und logischer Konsistenz zeigen, das für einen halbwegs vernünftigen Menschen selbstverständlich sein sollte.


Nebenbei sei noch gesagt, daß es mir hier selbstverständlich nicht um eine pauschale Kritik aller Ärzte und Psychologen geht, sondern um die Politik gewisser Verbände.

LG Miraculus
« Letzte Änderung: 21. Jul 2006, 09:52 Uhr von Miraculus »

Miraculus

  • Gast
Re: Über Profis und Laien
« Antwort #46 am: 21. Jul 2006, 10:20 Uhr »
Ich habe mir nochmals Regelungen der ISH angesehen, bin aber nicht wirklich schlauer geworden. Ich bin mir nicht völlig sicher, ob die Ausbildung von "Laien" ohne Supervision unbedingt gegen die Regeln sein muß, da der Begriff  möglicher Mitglieder komplizierter definiert ist.

Allerdings heißt es in der Revenstorf-Expertise, daß die ISH die Ausbildung von "Laien" verbiete und die "einschlägigen" dt. Gesellschaften alle, die nicht Ärzte oder Psychologen sind als "Laien" betrachte und darum nicht ausbilde.
(http://www.dgh-hypnose.de/up/WAK-Expertise.pdf ab S. 174)


LG Miraculus
 

Barbara

  • Gast
Re: Über Profis und Laien
« Antwort #47 am: 21. Jul 2006, 19:37 Uhr »
Und daß man zu alledem dann aber nicht wenigstens bei dieser Linie bleibt, sondern gerne die Gebühren dieser "Laien" entgegennimmt, ist für mich menschlich unter jeder Diskussion.

Tja, Geld stinkt halt nicht! Und es gibt leider Menschen, auch in diesem Bereich, denen Statussymbole und Kohle wichtiger sind. Die sich über andere stellen müssen, um sich selbst aufzuwerten?! Und vielleicht setzt man, gerade von Menschen, die sich mit dem Seelenheil anderer beschäftigen, ein anderes Verhalten voraus. Und vielleicht ist die Enttäuschung deshalb so groß?

Lieben Gruß
Barbara
« Letzte Änderung: 21. Jul 2006, 19:50 Uhr von Barbara »

Miraculus

  • Gast
Re: Über Profis und Laien
« Antwort #48 am: 22. Jul 2006, 17:46 Uhr »
Hallo Barbara,

Zitat
Und vielleicht setzt man, gerade von Menschen, die sich mit dem Seelenheil anderer beschäftigen, ein anderes Verhalten voraus. Und vielleicht ist die Enttäuschung deshalb so groß?


Ja, ich denke das. Gewisse menschliche Qualitäten sind von einem Therapeuten zu erwarten: Eine gewisse Offenheit und Aufrichtigkeit, Selbstkritik und Fähigkeit zur Reflexion des eigenen Handelns, die Freiheit von zu ausgeprägtem Geltungsstreben....ohne diese Eigenschaften kann man m.E. kein guter Therapeut sein, ja, nicht mal ein passabler.

LG Miraculus

Offline Lutz

  • Admin
  • Beiträge: 2.994
  • Geschlecht: Männlich
Re: Über Profis und Laien
« Antwort #49 am: 22. Jul 2006, 18:56 Uhr »
Ich betrachte es inzwischen als meinen Fehler, an bestimmte Tätigkeiten und Berufe erhöhte Erwartungen zu knüpfen. So habe ich bisher in allen Bereichen inkl. Therapie feststellen müssen, dass es da Gute und Knallköppe gleichermaßen gibt - auch dort, wo man vielleicht meinen sollte, dass auf Grund eines besonderen Anspruchs an z.B. Ethik, Moral und Integrität sowas nicht vorkommen sollte.  :(

Aber vielleicht macht da ja mal jemand andere Erfahrungen...

Lieben Gruß
Lutz

 

Impressum

Diese Seiten werden zur Verfügung gestellt von
Lutz Wolters | HYPNOSE-BERGHEIM * Carl-Bosch-Str. 21 * 50126 Bergheim
Email: Lutz [at] hypnose-service.de * Tel.: 02271/992403
www.hypnose-bergheim.de